5 Gründe warum dein Hund die Grundsignale beherrschen sollte

Was zählt zu den Grundsignalen?

 

Zu den Grundsignalen zählen alle weitverbreiteten Signale, die wir unserem Hund beibringen oder in einer Hundeschule lernen können. Dazu zählt: der Rückruf, Sitz, Platz, Bleib, die Leinenführigkeit und der Verhaltensabbruch.

 

 

5 Gründe warum dein Hund sie beherrschen sollte

 

Dein Hund ist in der Gesellschaft gern gesehen!

Ein Hund der seinen Besitzer nicht durch die Gegend zieht, sich während des Wartens an einer Ampel hinsetzt und keine Leute anspringt ist in der Gesellschaft sehr gern gesehen. Den Grundstein dafür kann man schon im Grundlagentraining legen.

 

Begegnungen mit Radfahrern, Joggern und anderen Hunden

Auch in Begegnungssituationen kannst du die Grundsignale anwenden. Ein Hund der sich abrufen lässt, hinterlässt bei Joggern und Radfahrern ein besseres Gefühl. Auch ein Hund der sich am Wegrand absetzen lässt und damit deeskalierend auf den entgegenkommenden Artgenossen wirkt, kann diese Situation zur Zufriedenheit aller entspannen.

 

Du lernst deinen Hund kennen!

Wenn du mit deinem Hund trainierst, lernst du ihn besser kennen. Du wirst irgendwann erkennen, wann ihm das Training zu viel wird, wie weit du im Training fortschreiten und was du ihm zutrauen kannst.

 

Teambuilding

Dadurch, dass du deinen Hund kennenlernst, werdet ihr zu einem besseren Team mit Verständnis, Zusammenarbeit und mehr Erfolgen.

 

Euch stehen viele Wege zu gemeinsamen Aktivitäten offen!

Du hast die Möglichkeit deinen Hund in die Stadt, ins Restaurant, in den Tierpark mitzunehmen oder auch an verschiedenen Veranstaltungen in der Öffentlichkeit teilzunehmen.

 

Das verbessert euren gemeinsamen Alltag.